Stadtspaziergang in Itzling

Am 9. Februar 2018 war fairMATCHING im Coworking Space Salzburg die letzte Station des monatlichen Itzlinger Stadtspaziergangs. Ein spannendes Format, das vom ABZ-Itzling organisiert wird, um den Stadtteil Itzling für Menschen von unterschiedlicher Herkunft, Alter, Sprache und Ausbildung erlebbar zu machen und damit ganz nebenbei für bemerkenswerte Begegnungen sorgt.

  Nach einer Stärkung mit syrischen Süßigkeiten ging es los.

Nach einer Stärkung mit syrischen Süßigkeiten ging es los.

Ausgangspunkt war das Arbeiterinnen-Begegnungszentrum Itzling (ABZ) selbst, wo sich um 15 Uhr ca. 30 Menschen einfanden, um diesen Spaziergang miteinander zu unternehmen. Eine Reise, bei der diesmal die gemeinsamen Kochnachmittage (mit süßen Köstlichkeiten aus Syrien), der Gemeinschaftsgarten Itzling und unser fairMATCHING vorgestellt bzw. besucht wurden. Zu Fuß und mit viel Zeit für Dialog und Austausch.

Wie spannend die Konstellation war, zeigte sich auch bei der letzten Station, bei der zwei von fairMATCHING Begleitete Männer ihren Weg in und von Syrien und ihre ersten Schritte am österreichischen Arbeitsmarkt gemeinsam in Deutsch und Arabisch vorstellten. Gab es doch auch Besucher, die erst seit wenigen Tagen den gefrorenen Salzburger Boden unter ihren Füßen spürten.

Dabei konnte Mouayad Khaled, der in Aleppo das Studium der Anästhesie abgeschlossen und Pharmazie begonnen hat, von einem für ihn aber auch für uns großen Schritt berichten. Er, der in der boulderbar Salzburg durch seine freundliche, zuverlässige und hilfsbereite Art von allen geschätzt wird, hat die Aufnahmeprüfung zum Krankenpfleger geschafft und wird mit 1. März seine Ausbildung an den Salzburger Landeskliniken starten.

fM Stdspaz 2-2018 Mouayad Khaled 2.jpg
fM Stdspaz 2-2018 Khaled Hafes.jpg

Aber auch Khaled Hafez, der in Syrien eine Ausbildung zum Netzwerktechniker abgeschlossen hat und auch in diesem Bereich tätig war, konnte viel an Erfahrung weitergeben. Er sprach über sein erfolgreich absolviertes Praktikum bei der Salzburg AG, das nach 3 Monaten sogar verlängert wurde, die Hürden im Deutschen, die er übersprungen hat und seine berufliche Neuorientierung im Bereich Web-Programmierung. Die Tage sind auch bei ihm gezählt, bis er eine neue Anstellung findet. Da sind wir uns sicher!

Es wurde jedenfalls ein kurzweiliger Nachmittag der Begegnungen, bei dem auch Christina Pürgy vom ABZ und Katrin Gerschpacher und Astrid Stockinger von fairMATCHING zeigten, wie einfach und schnell und unkompliziert Zusammenarbeit möglich und umsetzbar ist, wenn man sich auf Augenhöhe begegnet.

fM Stdspaz 2-2018 Kati.jpg